Sportunion

Krems



2012 – 2018 : 6 Jahre Handballunion Gföhl – Bilanz einer Erfolgsgeschichte

Handballunion GföhlVor 6 Jahren wurde von Sportkoordinator der SMS Gföhl , Johann JURCSA, die Handballunion Gföhl gegründet, um weibliche Handballtalente der Schule zu fördern. Heute blickt der Initiator nicht ohne Stolz auf 6 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit zurück. Die zusätzliche harte Arbeit in der Handballunion schlägt sich vor allem in der Medaillenbilanz in der NÖ Schulhandball- Landesmeisterschaft nieder: 6 Bronze-, 5 Silber- und 2 Goldmedaillen eroberten seine Schützlinge bisher; seit 2 Jahren stellt die SMS Gföhl den regierenden Landesmeister NÖ im Bewerb der 13- und 14-Jährigen Mädchen - und auch heuer stehen die SMS- Mädls bereits in 5 Bewerben mit 6 Mannschaften fix in den Landesfinalrunden!

Doch nicht nur im eigenen Bundesland lassen die Gföhler Mädchen aufhorchen: Gold, Silber und Bronze errangen die Handballerinnen bei Bundesländervergleichskämpfen NÖ – Wien und OÖ in den letzten 5 Jahren. Der Gewinn des österreichischen Vizestaatsmeistertitels 2016 zählt allerdings zum absoluten Highlight in der Vereinsgeschichte!

„80 Prozent der Sportschülerinnen der SMS Gföhl sind bei der Handballunion und kommen eifrig zum Training“, freut sich Trainer Johann JURCSA, der die Mädchen größtenteils auch bei den Schulwettkämpfen betreut. „Sie sind die Leistungsträgerinnen ihrer Mannschaften und als solche auch nach der Schule bei Vereinen des NÖHV äußerst willkommen!“

In Gföhl selbst kann Sektionsleiter JURCSA auf Unterstützung einiger Gönner zurückgreifen. So wurden die neuen Sweater von Adolf Blauensteiner (Holzschlägerei), Franz Markl (Framatech), Christoph Sinhuber und Konrad Ecker (Autohaus), angekauft; für die T-Shirts sorgte Leopold Seitl.